Herzlich willkommen!

Wir wollen Flüchtenden aus Krisengebieten dabei helfen, hier in Wörthsee eine zweite Heimat aufzubauen.

Zurzeit leben 43 Flüchtlinge aus Nigeria, Syrien, Irak, Afghanistan und Palästina bzw. Libanon in unserer Gemeinde, sie sind in je zwei Unterkünften in Etterschlag und in Steinebach untergebracht. Einige von ihnen sind schon seit fast drei Jahren bei uns und bangen noch um ihre Anerkennung als Flüchtlinge. Einige sind schon anerkannt (manche genießen leider nur subsidiären Schutz) und dürfen mangels Wohnraum noch eine Zeitlang in den Asylunterkünften wohnen bleiben.
Wir wollen ihnen bei der Integration helfen!

Pfingst-Update

Lieber Helferkreis, liebe Helferteams,

im Augenblick arbeitet Beate Schnorfeil mit ihrem Team an der Umsetzung und dem Setup von SLACK als Kommunikations-Plattform für unseren Helferkreis (das nutzen auch andere Helferkreise erfolgreich).
Sobald alles geklärt ist, bekommt jeder per e-mail eine Kurz-Anleitung sowie eine Einladung zu SLACK.
In der Übergangsphase kommunizieren wir per e-mail oder Facebook „Welcome to Wörthsee“,  bis sich alles eingespielt hat.

Wir fangen also bereits jetzt mit der Arbeit an und nicht erst, wenn das Container-Dorf steht. Wir haben ja schon Asylbewerber im Ort – drei dezentrale Einrichtungen und demnächst zusätzlich auch wieder das Alte Rathaus in Steinebach – die unsere Unterstützung brauchen.

Das Lehrerteam arbeitet bereits fleißig an der Koordination der einzelnen DaF-Teams für die diversen Anforderungen. Weiterlesen