Sachspenden

Sehr häufig werden uns Sachspenden jeglicher Art angeboten. Doch leider dürfen wir, selbst wenn die gespendeten Sachen für die Asylbewerber sehr nützlich wären, nicht alles annehmen.

Möbel werden den Asylbewerbern vom Landratsamt gestellt und diese müssen sie auch benutzen. Das nüchterne Metallbett gegen ein schöneres Holzbett austauschen:  Das ist leider nicht erlaubt, denn wohin mit dem bisherigen Bett? Es ist Eigentum des LRA und darf nicht „entsorgt“ werden. Wenn die Asylbewerber wieder ausziehen, muss alles so verlassen werden, wie es bei der Ankunft eingerichtet war. Wir müssten die gespendeten Möbel mühsam wieder loswerden.

Ähnlich ist es bei Elektrogeräten: Wir haften, falls es zu einem Kurzschluss oder, noch schlimmer, zu einem Unfall kommen würde. Es dürfen nur neue Geräte installiert werden. Daher bitte keine elektrischen Geräte anbieten!

Kleiderspenden: Unsere Nachbarschaftshilfe hat im Urban-Dettmar-Haus eine Kleiderkammer eingerichtet. Dort können Asylbewerber und natürlich auch alle anderen sehr preiswert die gespendete Kleidung erwerben.
Sollten Sie Ihren Kleiderschrank „ausmisten“ und gut erhaltene Kleidung abgeben wollen, bitte frisch gewaschen bei der Nachbarschaftshilfe abgeben. Die Termine kann man hier erfahren.